25. 2. 2020 | najdi | najdi | najdi
Wir möchten Sie gern auf dem Laufenden halten bzgl. Themen wie:

• Rechtliche Änderungen und Anträge
• Öffentliche Vereinsveranstaltungen
Etc.


» Fakten » Polizeiliche Kriminalstatistik 2011
Polizeiliche Kriminalstatistik 2011

Polizeiliche Kriminalstatistik 2011

Mehr als 300.000 Prostituierte bundeweit und laut der polizeilichen Kriminalstatistik 2011 lediglich 636 Fälle bzl. Menschenhandel zum Zweck sexueller Ausbeutung gemäße § 232 StGB.

Bei 0,21 % Prostitution mit Zwangsprostitution gleich zu setzen halten wir für maßlos übertieben.

 

Artikelbilder: pks_2011_02.jpg

Artikelbilder: pks_2011_03.jpg

Wenn mann sich des Weiteren die Anzahl der Täter ansieht, die untern den Punkt sonstige fallen, sehen wir es als durchaus erkennbar, das es sich bei der Mehrzahl der Täter nicht um seriöse Geschaftsleute handelt.

Artikelbilder: pks_2011_01.jpg

 

Unter den angegebenen Punkt der Ausübung der verbotenen Prostitution fallen alle Delikte die z.B. gegen das Thema Sparbezirk verstoßen. Kann ja mal vorkommen.

Wenn man sich all diese Zahlen, z.B. mal im Verhältniss zur Anzahl der Exibitionistischen Handlungen von 6.504 Fällen ansieht, sind diese doch eher gering.

© 2013 BVHB e.V. | Alle Rechte vorbehalten.