18. 10. 2019 | najdi | najdi | najdi
Unser Anspruch

Täglich wird in den allbekannten Medien Prostitution in jeglicher Hinsicht thematisiert.

Angefangen bei politischen Diskussionen bzgl. einer Verschärfung des 2002 in Kraft getretenen Prostitutionsgesetzes, über schlecht gestellte Doku-Soaps einzelner Sendeanstalten bis hin zur immer wiederkehrenden unsachgemäßen Benutzung des Wortes Zwangsprostitution in reißerischen Artikeln.

All diese verdrehten Behauptungen rücken das älteste Gewerbe der Welt immer wieder in ein schlechtes Licht.

Wir haben es uns daher zur Aufgabe gemacht mit aktiver Vereinsarbeit die Öffentlichkeit über Tatsachen und Fakten des Prostitutionsgewebes aufzuklären.

Es gilt die bisherige Verknüpfung des Prostitutionsgewerbes mit Vokabeln wie Zwangsprostitution, Menschenhandel, Drogendelikte und organisierte Kriminalität, die in den Köpfen der Gesellschaft vorherrscht, durch lückenlose Aufklärung und reelle Einblicke umzuwandeln.

Vielmehr gilt es Begrifflichkeiten wie Selbstbestimmung, Freiheit der Berufswahl oder Wirtschaftsfaktor Prostitution salonfähig zu machen.

Bei einer Schätzung von ca. 200.000 tätigen Prostituierten sind weitere Akteure wie Bordellbetreiber, Barpersonal, Buchhalter aber auch die Putzfrauen, denen dieses Gewerbe das täglich Brot ermöglicht und die ihren Job mit Freude und Überzeugung ausüben, noch nicht mit einberechnet.

Dies halten wir für eine solide Basis für eine Vereinigung.

Folgende Ziele wollen wir mit Hilfe unserer Mitglieder erreichen:

•  Das Ansehen der in Deutschland tätigen Bordellbetreiber und freiberuflichen Huren
    maßgeblich zu verbessern. 

 

•  Vorurteilen und Unwahrheiten bzgl. Zwangsprostitution und Kriminalisierung entgegen zu treten
    und diese auszuräumen. 

 

•  Führung eines verantwortungsvollen Dialogs mit Vertretern der Legislative, Exekutive und
    Judikative zur reellen Umstrukturierung der Gesetzgebung. 

 

•  Bereitstellung einer Plattform für Mitglieder zur Klärung und Vereinheitlichung rechtlicher,
    steuerlicher und bürokratischer Fragen und deren Antworten. 


Sind auch Sie im Prostitutionsgewerbe tätig und von der Verfolgung unserer Ziele überzeugt dann werden Sie Mitglied.

© 2013 BVHB e.V. | Alle Rechte vorbehalten.